MASTER CHEF EDITION Lamm

Die INTERGAST-Marke MASTER CHEF EDITION steht für höchste Qualität im Einklang mit Verantwortung und kontrollierter Nachhaltigkeit. Ursprung sind unsere zuverlässigen Produzenten, die wie wir mit ihrem Namen für Genuss mit gutem Gewissen stehen. Genau deshalb begeben wir uns in das Paradies für Schafe: Neuseeland, das Land der Gegensätze am anderen Ende der Welt.

  1. Lämmer
    Kaum ein Land ist so geeignet für die Viehzucht wie Neuseeland. Unendlich güne Weideflächen, klares Wasser, südpazifisches Klima und kaum besiedelte Flächen sprechen für sich. Für unsere Marke MASTER CHEF EDITION Lamm werden ausschließlich Fleischrassen wie Romney, Dorset, Southdown und Texel verwendet. Somit garantieren wir für den Import gleichmäßig ausgeprägte Teilstücke.
  2. Aufzucht
    Die Jungtiere wachsen mit ihren Muttertieren auf saftigen Weidewiesen unter freiem Himmel heran. Sie ernähren sich dabei, durch die ganzjährige Freilandhaltung, ganz natürlich und zu 100 % von Gras. Unsere ausgesuchten Partner vor Ort stellen mit ihren
    über Generationen gesammelten Erfahrungen sicher, dass Lämmer und Umwelt bestens geschützt und unter idealen Bedingungen aufgezogen werden.
  3. Schlachtung
    Oberste Priorität bei der Schlachtung hat bei uns das Tierwohl. Wir legen ganz besonderen Wert auf eine schonende und stressfreie Behandlung der Schlachttiere. Diese haben zum Zeitpunkt der Schlachtung ein Alter von 6 bis 12 Monaten und
    ein Gewicht zwischen 19 und 21 Kilo. Dadurch ergibt sich für das Endprodukt ein gleichmäßiges Durchschnittsgewicht der einzelnen Teilstücke. Im Sinne der Nachhaltigkeit werden unsere Lämmer zu 100 % verarbeitet.
  4. Qualität
    Gerade in Neuseeland legt man großen Wert auf das Tierwohl und hat dieses gesetzlich verankert. Daher agieren wir nach den weltweit geltenden BRC-Qualitätsstandards. Diese kontrollierte Qualität garantieren unsere Partner vor Ort durch eine sorgfältige Weiterverarbeitung. Nur so ist es möglich, den Qualitätsansprüchen unserer Marke MASTER CHEF EDITION gerecht zu werden. Dazu gehört, dass ganz bewusst auf den Einsatz von Hormonen, Wachstumsförderern, sowie Antibiotika oder Konservierungsstoffe verzichtet wird. Auch findet z. B. das „Mulesing“ in unseren Herden keine Anwendung.
  5. Logistik
    Um auch nach der sechswöchigen Reise nach Deutschland beste Qualität zu garantieren, wird das Fleisch auf der Nordinsel in der Hafenstadt Tauranga in Tiefkühlcontainern auf Schiffe verladen. Die Route führt von Neuseeland über Manzanillo und durch den Panamakanal bis zum Hamburger Hafen. Die bereits in Neuseeland vakuumverpackten Fleischstücke können dadurch nach Ankunft direkt zum Einsatz kommen.
  6. Vorteile
    • Reine Fleischrasse aus Muttertierhaltung
    • Keine Zufütterung
    • Ganzjährige Weidehaltung
    • Schlachtgewicht zwischen 19 und 21 kg
    • Kein Zusatz oder Einsatz von Konservierungsstoffen
    • Kein Einsatz von Hormonen oder Wachstumsförderern
    • Kein Einsatz von gentechnisch verändertem Futter
    • Kein Einsatz von Antibiotika
    • Gleichmäßig ausgeprägte Teilstücke